Samstag, 25. Januar 2014

Seifenschalen


 Diese hier sind noch beim Trocknen
danach werden sie erstmals bei 900 °C gebrannt.

Nach diesem Schrühbrand werden die Seifenschalen glasiert und
bei 1250 °C ein zweites Mal, der Glasur- oder Glattbrand, gebrannt. 





Kommentare:

  1. na was seh ich denn hier, Wundergarprächtig, hast du die Seifenschalen gemacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na Du weisst ja, wer die wundergarprächtige Seifensiederin ist, die sie vielleicht gebrauchen könnte!
      Lg
      Friederike

      Löschen